Die Kosten vorausschauend einplanen
Ein Umbau, eine energetische Sanierung oder eine umfassende Modernisierung können ganz schön ins Geld gehen: 50.000 bis 100.000 Euro sind durchaus realistisch. Viele Käufer unterschätzen beim Erwerb ihrer Immobilie die Folgekosten, die durch Reparaturen oder Sanierungen entstehen können. In manchen Fällen wird eine Dachisolierung schon nach zehn bis fünfzehn Jahren fällig. Fenster werden ab zirka zwanzig Jahren nach Einbau ausgetauscht. Der Austausch der Heizung kann zirka nach fünfzehn bis zwanzig Jahren sinnvoll sein, je nach Energieverbrauch und Energieeffizienz der bestehenden Heizung.

Energiesparende Modernisierung
Die Kosten für Öl, Gas und Strom steigen Jahr für Jahr. Da kann es ratsam sein, das derzeitig niedrige Zinsniveau zu nutzen, um das eigene Haus energetisch zu sanieren und so langfristig die Energiekosten zu senken. Eine Modernisierung umfasst: eine optimale Wärmedämmung, zeitgemäße Heizungssysteme und die Einbeziehung erneuerbarer Energien. Oft haben ortansässige Firmen ausgebildete Energieberater die Ihnen bei Ihren Planungen gerne behilflich sind. Wir helfen Ihnen den richtigen Ansprechpartner zu finden.

Altersgerechtes Wohnen
Wir werden immer älter, und die Anforderungen an den Wohnraum für ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben auch im hohen Alter steigen. Vor allem Hausbesitzer, die ihre Immobilie im Alter selbst nutzen wollen, sollten sich daher frühzeitig um eine altersgerechte Modernisierung kümmern. Aber auch für Investoren kann sich eine Investition in altersgerechten Wohnraum lohnen.

Fördermittel nutzen
Was viele nicht wissen: Gerade für energieeffiziente und altersgerechte Umbaumaßnahmen stehen verschiedene Fördermittel zur Verfügung, beispielsweise von der staatlichen Förderbank KfW.
Das Programm "Energieeffizient Sanieren" der KfW  etwa können Sie nutzen, wenn Sie die Heizungssysteme austauschen oder eine Dachisolierung oder eine Außenwanddämmung planen. Auch für den Einbau von Solaranlagen gibt es Förderkredite. Das Förderprogramm "Altersgerechter Umbau" etwa  kann für den Badumbau genutzt werden. Mehr Information erhalten Sie bei TS Die Finanzberater.